Zwei Tage vor dem ersten Advent digital erhältlich, garantiert Eloys allererste Weihnachts-EP „Weihnachtszeit“ den perfekten Soundtrack für die schönste Jahreszeit

Eloys Lebensmotto „Lass das Leben Musik sein“ gilt selbstverständlich auch zu Weihnachten! Nachdem das aktuelle Soloalbum, das diesen Titel trägt, im September den Top-10-Hattrick besiegeln konnte, legt er seinen Fans als Dankeschön für drei Top-10-Alben in Folge ein ganz besonderes Präsent unter den Baum: Pünktlich zum Beginn der Adventszeit veröffentlicht der Hitgarant aus Holland eine Weihnachts-EP mit gleich fünf Titeln.

Zwei Tage vor dem ersten Advent digital erhältlich, garantiert Eloys allererste Weihnachts-EP den perfekten Soundtrack für die schönste Jahreszeit: Startschuss der EP ist seine tiefenentspannte Interpretation von „Ich fahr Weihnachten nach Hause“, der deutschen Version von Chris Reas Welthit „Driving Home For Christmas“ (der übrigens tatsächlich einst im Stau entstand). Unbeschwert und verspielt arrangiert, angetrieben von maximaler Vorfreude, nimmt Eloy Kurs auf „Emotionen ohne Pause“ – und man hört seine Vorfreude ganz klar, wenn er „so schnell ich kann“ das festlich geschmückte Heim ansteuert, um dann natürlich erst mal bloß „rote Lichter überall“ zu sehen, anstatt der bunten Lichter am Baum…

„… doch bald werd’ ich die Ausfahrt sehen/werd’ auf heiligem Boden stehen“, heißt es dann voller Zuversicht in diesem recht jungen Klassiker, auf den Eloy eine deutschsprachige Komposition über „die weiße Pracht“ folgen lässt, wenn er Rolf Zuckowskis „Es schneit“ (1987) mit all den dazugehörigen Dezemberfreuden (Rodeln, Schneeballschlacht, Schneemänner & Co.) in den Winter 2022/2023 überführt. Seine Version von „Maria ahntest du“ („Mary, did you know“) markiert danach gewissermaßen den emotionalen Ruhepol der EP: Hier geht’s ums Jesuskind, den Weltenretter, zu ruhigen Harmonien und einem bloßen Fingerschnipsen – was die Sache noch bewegender und erhebender macht. Ebenfalls in Betlehem spielt die Interpretation von „Mary’s Boy Child“, die schon vor vierzig Jahren ins Deutsche überführt wurde. Zugleich transportiert dieses Stück mit dem kurzen, titelgebenden Nachsatz „… und Frieden für die Welt“ noch eine Message, die in diesem Winter so wichtig ist wie selten zuvor.

Den Schlusspunkt der EP markiert der einzige Titel, der bereits veröffentlicht war – „Weihnachtszeit“ –, und der sogar ganz ohne Stau auskommt: „Ich fahre auf der Autobahn/in ein paar Stunden komm ich an“, beginnt dieser Song über Kindheitsträume, dieses Kribbeln im Bauch („ich war schon eine lange Zeit nicht so aufgeregt“) und „diese Harmonie“, die in dieser besonderen Form wohl nur im letzten Monat des Jahres entsteht.

Eloy de Jong hat zusammen mit dem Produzenten und Studiopartner Christian Geller genau dieses Gefühl der Harmonie eingefangen und es auf eine EP gebannt: „Weihnachtszeit“ erscheint digital am 25. November 2022 bei TELAMO.

Cover- und Textquelle: TELAMO

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: