Christin Stark ist „Verdammt STARK“ oder manchmal muss man zurückblicken um wieder neu anzufangen…

Am 21. Oktober 1989 ist sie – Christin Stark in Gadebusch Mecklenburg/Vorpommern geboren.

Schon früh entdeckte sie die Liebe zur Musik und zum Tanz und ist seit Kinderzeiten ein großer Fan des Schlagers.

Dabei spielte ihre Oma bei der Christin aufwuchs immer eine ganz entscheidende Rolle.

Bereits im Alter von sechs Jahren nahm Christin Stark Ballettunterricht und begann schon in frühen Schuljahren als Sängerin einer Musikgruppe namens Lollipop erste Erfahrungen zu sammeln.

Mit 10 Jahren zog sie von Mecklenburg-Vorpommern nach Osterholz-Scharmbeck und sang auch dort in Schülerbands.

Nach und auch während einer Ausbildung zur Friseurin und Hairstylistin verfolgte sie weiter ihre Musikkarriere.

Am 16. Januar 2010 stand sie schließlich bei einem Schlagerwettbewerb in Bremen auf der Bühne, wo sie sich gegen 30 Mitbewerber durchsetzten konnte und gewann.

 “Dieses Casting veränderte mein Leben! Denn von diesem Tag an durfte ich meinen Traum nicht mehr nur träumen, sondern ihn mit ganzem Herzen leben und erleben!”.

Das ist mittlerweile alles Geschichte und Christin Stark geht seit einigen Jahren mit viel Fleiß und Energie ihren eigenen erfolgreichen Weg im Musikgeschäft.

Aber manchmal muss man zurückblicken um wieder neu anzufangen….

Das, hat sich auch Christin Stark gedacht, als sie die Songs für ihr Best Of Album “Verdammt Stark!  – Das Beste von Christin” ausgesucht hat.

Stundenlang hat sie sich mit ihrem eingeschworenen Team noch einmal durch sämtliche Songs gehört, um nun ihre 17 (!) stärksten Gänsehautmomente in einer umfassenden Greatest Hits-Kollektion zu vereinen.

 „Ich habe mich im Vorfeld gefragt: Wer ist Christin Stark eigentlich?

Und wofür steht diese Frau?

Ich denke, diese Platte gibt nun die Antwort“, erklärt die charismatische Musikerin. „Die einzelnen Songs herauszupicken war eine kleine emotionale Reise, bei der ich mir auch das eine oder andere Tränchen nicht verdrücken konnte.

Einerseits finden sich Lieder, die verdammt nah an mir dran sind und die mir unglaublich viel bedeuten.

Andere Stücke wurden von unzähligen Treffen mit meinen Fans inspiriert, die mir ihre ganz persönlichen Geschichten zu meinen Songs erzählt haben.

Ich bin wahnsinnig stolz auf die vergangenen sechs Jahre und ich denke, dass diese Scheibe zu Recht den Titel `Das Beste` trägt!“

Abwechslungsreich mit hörbarem Spaß präsentiert sich die Sängerin in vielen musikalischen Fassetten und verbindet dabei modernen Pop, traditionellen Schlager, kraftvollen Rock-Gitarren und elektronisch-tanzbaren Einflüssen mit ihren ungeschminkt ehrlichen Texten.

So wechseln sich tanztaugliche Songs wie das bittersüße „Wo ist die Liebe hin“ und rockigen Songs wie „Spinnst Du“, „Komm nie wieder“ oder dem emotionalen „Willst Du drüber reden“ geschickt ab.

Dabei erzählt die 32-jährige wunderbare glaubwürdige Geschichten von Beziehungen und Liebe, sich finden oder der Angst vorm verlieren.

Abgerundet wird diese ganz besondere Zusammenstellung von ihrer brandneuen Single – einer exklusiven Neuaufnahme ihres Ohrwurms „Ich nicht!“, auf der die Ausnahmemusikerin diesmal im Duett mit Lebenspartner Matthias Reim zu hören ist.

 „Er hat es geschafft, meinen Ideen und künstlerischen Fähigkeiten in den letzten Jahren einen starken, eigenständigen Klang zu geben“, schwärmt Christin.

Und weiter:

„Viele Songs auf dem Album gewähren einen tiefen Einblick in mein Seelenleben“.

„Mal sind es Glücksmomente, die man festhalten möchte, an die man sich noch einmal mit einem Lächeln zurückerinnert, mal sind es Wunden, die unter Tränen heilen müssen.

Letzten Endes ist es immer das Leben, welches die besten Songs schreibt – meine Titel sind deshalb voller Leben und gleichzeitig so nah dran.“ so die Sängerin.

Mit anderen Worten, ein Starkes Best of Album das einen guten Ein – und Überblick der letzten 6 Jahre des Schaffens der Sängerin gibt, die den Titel „Verdammt Stark! “

für ihr Best of Album nicht besser hätte wählen können.

 Text + Foto: Stefan Peter (Team Gabis-Schlager.Club)   

Cover Foto:  Sony Music / Ariola

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: