Irgendwann irgendwo sieht man sich wieder

💿 Davin Herbrüggen – „Irgendwann Irgendwo“ 💿 VÖ 04.03.2022

Lebensbejahender Popschlager-Sound mit ultrapersönlichem Kern:
Davin Herbrüggen widmet die neue Single „Irgendwann, Irgendwo“ seinem verstorbenen Großvater.

Wenige Wochen vor der Veröffentlichung seines Debütalbums unterstreicht „DSDS“-Sieger Davin Herbrüggen ein weiteres Mal, weshalb er den Albumtitel „Aus meiner Seele“ gewählt hat: Die unglaublich persönliche neue Auskopplung „Irgendwann, Irgendwo“ erzählt von seiner innigen Beziehung zum Opa, mit dem er zuletzt krankheitsbedingt eine ganz eigene Art der Kommunikation finden musste…

Zugleich Eröffnungstitel seines Erstlings, ist die neueste Single „Irgendwann, Irgendwo“ einem der wichtigsten Menschen in Davins bisherigem Leben gewidmet – seinem verstorbenen Großvater. „Diese Bilder in mir, Geschichten von dir“, beginnt sein gefühlvoller, vor allem auch dankbar klingender Rückblick, mit dem er diese besondere Verbindung zelebriert und vertont, und wenig später heißt es: „Ich wollte dir nur einmal noch danke sagen.“

Es geht um generationenübergreifende Bande, um einen gelebten Pakt, der zuletzt aufgrund einer Demenzerkrankung zwangsläufig in eine vollkommen neue Art der Kommunikation mündete, wie Davin berichtet, wenn man ihn auf die letzten Lebensjahre des Großvaters anspricht. „Erst heute wird mir klar, wie wichtig du warst – und ich hätt’ noch tausend Fragen“, singt er weiter über dem 100% zeitgenössischen Arrangement, das in einer gemeinsamen Songwriting-Session mit Oli Nova, Matthias Teriet und Tobias Witte entstanden ist und vom ersten Takt an nach vertonter Lebensfreude klingt. Selbst ein zukünftiges Wiedersehen ist für den Enkel kein Ding der Unmöglichkeit, im Gegenteil: Davin glaubt felsenfest daran, dass es „für uns ein nächstes Mal“ geben kann…

Seit er vor ein paar Jahren bei „DSDS“ zum Sieger gekürt wurde, weiß man zwei Dinge über Davin Herbrüggen: Erstens hat er eine Wahnsinnsstimme. Und zweitens ist er ein absoluter Herzensmensch, der sich wohl auch deshalb schon früh für eine Laufbahn als Altenpfleger entschieden hat. Nach ersten musikalischen Gehversuchen in der gemeinsamen Band mit dem älteren Bruder, entschied sich der junge Sänger „aus dem schönen Oberhausen im Pott“, wie Davin es formuliert, schließlich für eine Sololaufbahn – was ihm mit gerade mal 20 den Siegertitel bei „DSDS“ (2019) bescherte. Die ersten Singles wie etwa der Siegertitel „The River“ verzeichnen seither Stream- und Viewzahlen in Millionenhöhe, und auch bei Instagram ist Davin dermaßen gefragt, dass er seine Community regelmäßig mit neuen Coversongs und Einblicken ins eigene Leben versorgt…

Dass er auf seinem kommenden Debütalbum nur Songs versammelt hat, die ihm zu 100% „aus der Seele“ sprechen, belegt er mit dem neuesten Vorboten „Irgendwann, Irgendwo“.

Cover- und Textquelle: TELAMO

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: