Fantasy mit den Liedern ihres Lebens auf neuer CD

Kinder wie die Zeit vergeht…20 Jahre ist es nun schon her, dass das Pop Schlager Duo FANTASY ihr erstes Album veröffentlicht hat.

20 Jahre in denen eine Menge passiert ist, besonders auch musikalisch…

Viele Lieder sind entstanden, die auch die beiden Musiker Freddy und Martin beeinflusst und geprägt haben und ohne die es das Duo heute wahrscheinlich nicht geben würde.

Grund also für die beiden Musiker einmal ihre Lieblingssongs auf eine CD zu bannen und für die Fans der Beiden neu zu bearbeiten und an ihren Leben teilhaben zu lassen.

So nehmen die Musiker ihr Publikum auf diese bunte und fantastische Reise in die Vergangenheit mit.

Eine gemeinsame, familiär anmutende musikalische Tour also – gespickt mit modernen Popschlager-Versionen großer nationaler und internationaler Hits im gewohnten Fantasy-Sound.

Wie wichtig den Künstlern mit kroatischen (Freddy) und polnischen (Martin) Wurzeln diese Fan-Nähe ist, beweist bereits die erste Singleauskopplung „Wovon träumst du denn“.

Die Betonung dieses Titels, im Original von Thomas Anders gesungen und von Dieter Bohlen geschrieben, liegt unüberhörbar auf dem Wort „du“ und spricht so sämtliche Fans der beiden direkt an.

Welch ein schöner Nebeneffekt dieses Album-Vorboten, der einst Freddys Einstieg in die deutschsprachige Musik bedeutete, wie er freudestrahlend verrät: „Noch bevor unsere gemeinsame Erfolgsgeschichte begann, war dieses Lied der erste Schlager, den ich bei Talentshows live gesungen und sogar eines Tages im Tonstudio aufgenommen habe.“

So ziehen sich persönliche Momente wie ein roter Faden durch das neue Fantasy-Album.

Sämtliche Songs dieses Albums erzählen nämlich Storys, die Freddy und Martin bis heute miteinander verbinden. Lustige, Mut machende, aber auch nachdenkliche Geschichten aus dem Leben zweier Kollegen, die im Verlauf der Jahre nicht nur gute Kollegen, sondern auch Freunde wurden.

Insbesondere ihre ganz eigenen Interpretationen großer internationaler Hits geben dem Album ein charmantes internationales Flair – obwohl Fantasy ihrer Liebe zu deutschsprachigen Texten natürlich treu geblieben sind.

 Ob „One Way Wind“, „Hotel California“ oder „Mississippi“:

Diese musikalische Zeitreise in die 70er-Jahre zu den Glanzzeiten von The Cats, Eagles und Pussycat erzeugt ein nostalgisch-wohltuendes Gefühl und weckt Erinnerungen. Während letzterer Hit Freddy seit seiner Kindheit begleitet, da seine Eltern „Mississippi“ nahezu immer und überall hörten, war es schon immer der große Traum der beiden Fantasy-Mitglieder, eines Tages mit einem „One Way Wind“-Cover eine kleine Friedensbotschaft in die Welt hinauszusenden.

Lauscht man den wunderschönen Lyrics dieser Version, kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass das Experiment geglückt ist: „Mit dem Abendwind kommen Lieder, von weit her übers Land.

Und sie singen nur von Frieden, von Menschen Hand in Hand.“

Das Schwelgen in Erinnerungen in vielen der Songs dieses Albums ist viel mehr als ein Rückblick. Wenn Fantasy in „Hotel California“ über ihre „von der Sonne gebleichten Blue Jeans“ sinnieren, wenn Freddy an seine erste von ihm veröffentlichte Platte „Deine Liebe ist ein Wunder“ (produziert und getextet von Jürgen Renfordt) zurückdenkt und wenn Ibo-Fan Martin mit „Der Adler“, die viel zu früh verstorbene Schlager-Ikone ehrt – dann sind das genau diese entscheidenden Momente, die von der Vergangenheit über die Gegenwart bis in die Zukunft das Leben prägen.

Die zwölf „Lieder unseres Lebens“ sind demnach auch zwölf Geschichten aus dem Leben von Freddy und Martin, die sie als Künstler und Menschen heute ausmachen. Übrigens ohne das legendäre Erfolgs-Duo Brunner & Brunner, die auf dem Album mit einem Hitmix“ gefeiert werden, wäre das heutige Erfolgs-Duo Fantasy

vermutlich nie auf den Schlager-Geschmack gekommen.

Produziert wurde das Album, dass mit viel positiver Energie und Lebensfreude überzeugt, übrigens von Hitproduzent Felix Gauder ( er arbeitete u. a. schon mit und für Größen wie die Pet Shop Boys, E- rotic,  Jimmy Somerville, Herbert Grönemeyer oder den Die Fantastischen Vier) der hier mit den beiden Herren einen weiteren Meilenstein in der Geschichte von Fantasy geschaffen hat.

Fazit: Die mit fünf Nominierungen für den ECHO, drei „Die Eins der Besten“- Awards, sowie etlichen Gold und Platin-Auszeichnungen geehrten Herren Fredi Malinowski alias Freddy März und Martin Marcellvon Fantasy, haben hier ein Album vorgelegt, dass mit echten modern produzierten Klassikern musikalisch zielsicher, mal romanisch zart oder auch mit tanztauglichem Discofoxpop angereichert, ihre Fans wieder mehr als erfreuen dürfte und das mit viel guter Laune, die Sorgen da draußen mal für ein paar musikalische Augenblicke vergessen lässt.

Mit anderen Worten … Ein klares Ja zum Leben.

Text: Stefan Peter (Team Gabis-Schlager.Club)

Cover: Foto Ariola

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: