Authentische und emotionale Geschichten aus dem Leben diese liefert uns Sängerin und Textdichterin Tanja Lasch

💿 Tanja Lasch – Ich sag nur einmal verzeih 💿 VÖ O4.O2.2O22

Mit „ Ich sag nur einmal verzeih “ liefert Tanja erneut ein echtes “Brett” ab! Authentische und emotionale Geschichten aus dem Leben diese liefert uns Sängerin und Textdichterin Tanja Lasch auf ihrem aktuellen Album „100% Liebe“!

Nach den Vorgänger-Singles „Lieben, Lieben, Lieben“, dem Nummer-Eins-Hit „Marie“, der sich fünf Wochen an der Spitze der Radiocharts hielt, und „Schmetterlingsarmee“ veröffentlicht Tanja Lasch am 04.02.2022 ihren neuen Titel „ Ich sag nur einmal verzeih “.

In ihrem neuen Lied singt die Wahl-Berlinerin über ein Thema, das viele lieber verdrängen würden: Beziehungsprobleme, weil der normale Alltag das Verliebt sein langsam ablöst.

Tanja Lasch über die Idee: „Mit den Worten ‚Ich sag nur einmal verzeih, denn eigentlich war nichts dabei‘ bittet sie ihren Partner, ihr zu verzeihen, dass sie die ganze Nacht nicht nach Hause kam. Sie war nach langer Zeit wieder aus und fühlte sich dabei frei, unbeschwert und erinnert sich daran, wie glücklich einst ihre Beziehung begann.“

Die Protagonistin des Songs möchte endlich wieder gemeinsam mit ihrem Partner solch schöne Momente teilen. Das macht die Zeile: „Ich wollte wieder das Leben spürn, und nicht nur hinter verschlossenen Türn“ deutlich. In der Hoffnung, er wacht endlich auf, sagt sie ihm dies ganz offen … Hat diese Liebe noch eine Chance?

Wenn es nach ihr geht auf jeden Fall! So heißt es in dem Lied nicht umsonst: „1.000 Gründe sprechen noch für uns“. Sie wünscht sich den Mann zurück, in den sie sich so unsterblich verliebte. Ein Punkt, an den viele Paare einmal kommen.

Tanja Lasch macht dabei eines deutlich: es lohnt sich immer um die Liebe zu kämpfen, egal wie schwer es gerade scheint – zum Kämpfen gehören allerdings immer Zwei!

Auch diese Nummer wurde wieder von Andre Stadé produziert, dem es einmal mehr gelingt die Texte von Tanja Lasch musikalisch perfekt umzusetzen.

Artist: Tanja Lasch

Produzent: André Stade

Label: ℗© 2O22 Telamo

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: