Lukas Haunerland singt! Debütalbum „Der Junge am Klavier“

„Der Junge am Klavier“ – so steht’s über dem schwarzen Flügel im Studio des SAT.1 Frühstücksfernsehens. Hier sitzt Lukas Haunerland jeden Morgen, spielt und singt, lacht und erzählt. Und überrascht im Dezember 2021 mit einer Botschaft:

Er hat endlich das getan, wovon er schon seit 20 Jahren träumt: ein eigenes Album aufzunehmen. 13 Songs, die Geschichten erzählen. Echte Musik. Authentische Texte. Das, was er schon immer am meisten wollte.

Lukas Haunerland wuchs im Ruhrgebiet auf. Er lerne Klavier und Schlagzeug, nahm Gesangsunterricht und schrieb erste eigene Songs. 2005 zog er nach Berlin, absolvierte eine Master-Class für Popmusik und kam über ein Praktikum zum Radio.

11 Jahre war er als „Der fast berühmte Lukas – die kleinste Showband der Welt“ auf 104.6 RTL zu hören. Er sang mit Nena, Herbert Grönemeyer, Mark Forster und vielen weiteren Künstlern. Er spielte Klavier in den größten Schlagershows bei Carmen Nebel und Florian Silbereisen und er moderierte die Berliner Fanmeile am Brandenburg Tor. Seit 2019 gehört er zum Team des SAT.1 Frühstücksfernsehens.

In all diesen Phasen schrieb Lukas Haunerland Musik. Über die Weinflasche, die teurer war als der ganze Urlaub (Weißt du noch). Über die alte Bild-Zeitung aus dem Gepäcknetz im Zug (Dort). Über die 42 Eintrittskarten für den Berliner Zoo (Mit dir durch Berlin). Und über das Nutella-Glas vom letzten gemeinsamen Frühstück (Sonntagvormittag).

Sänger und Produzent Jörg Bausch entdeckte die Songs und war begeistert. So gefühlvoll. So authentisch. So etwas muss in die Welt hinaus. Über Monate wurde an 13 Arrangements gefeilt. Das Ergebnis ist das Debütalbum von Lukas Haunerland „Der Junge am Klavier“.

Textquelle: Hit-Pop Music
Foto: Robert Recker

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: