Eine feste Bank in der deutschen Schlagerszene ist zweifelsohne GABY BAGINSKY

Die schon seit den Zeiten der seligen ZDF-Hitparade ganz vorne in der deutschen Schlagerelite mitspielt. Mit Hits wie „Der Rum von Barbados“ oder „Männer verstehen nur, was sie woll’n“ schrieb sie Schlagergeschichte. Der letztgenannte Hit wurde übrigens von dem Mann komponiert, der auch für den neuesten Song von GABY komponiert hat, aber dazu später mehr. –

Die quirlige und umtriebige Interpretin ist nach wie vor sehr beliebt, das zeigten zuletzt ihre umjubelten Auftritte im Rahmen der „Schlager Hitparade“-Tournee, bei der sie ihre Fans mit alten und neuen Schlagern im Gepäck zu begeistern wusste. Das ist – um es mit ihrer letzten Hitsingle zu sagen – „Rekordverdächtig“. Und genau mit diesem Song gab sie ihren erfolgreichen Einstand beim Label Music Television.

Passend zur bevorstehenden eher stillen und winterlichen Jahreszeit, hat sich GABY diesmal ein tiefsinniges Thema ausgesucht. Sie plädiert dafür, zu sich selber zu stehen, weil nur der, der sich selber liebt, diese Liebe auch weitergeben kann. Oder um es mit der Künstlerin zu sagen: „Alles war so sanft und warm, als ich mich selbst zu lieben begann“.

Wie sich das Leben ändert, wenn man sich selbst mit seinen Stärken und Schwächen akzeptiert, beschreibt GABY BAGINSKY mit schönen Worten: „Ich vergaß für alle Zeiten, wie man friert“. Die einfühlsamen Zeilen schrieb ihr mit RAINER THIELMANN ein Textdichter auf den Leib, der sein Handwerk versteht. Immerhin war der als Texter für UDO JÜRGENS unterwegs und hat zuletzt erfolgreich mit ULLI SCHWINGE zusammengearbeitet.

Einfühlsam in Töne verpackt hat den schönen Text der renommierte Komponist UWE HASELSTEINER, der für Gaby bereits „Rekordverdächtig“ komponiert hatte und seit vielen Jahren mit ihr zusammenarbeitet. Die sensibel arrangierte und dennoch leichtfüßig in Szene gesetzte Melodie passt perfekt zum Text und zum Thema, das auch zum positiven Denken anregt.

Für die vielen Fans von GABY BAGINSKY, die auch gerne mal zu ihrer Musik tanzen, ist der Midtempo-Song ebenfalls gut geeignet – einmal mehr hat die beliebte Sängerin es geschafft, einem durchaus ernsten Thema ihre fröhliche und optimistische Grundeinstellung einzuhauchen. „Als ich mich selbst zu lieben begann erscheint am 29.10.2021 auf allen wichtigen Download- und Streaming-Plattformen.

Cover- und Textquelle: Music Television (Special Marketing)

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: