Eine ergreifende Liebeserklärung mit viel Tiefgang und Gefühl

Nach der erfolgreichen Single „Du bist Musik“ legt Franziska einen weiteren Ohrwurm mit Spätsommerfeeling nach. „Frag nicht warum“ ist eine gelungene Ballade, die sich jedoch nicht hinter zarten Streichern und langsamen Tempo versteckt, sondern die Euphorie der Liebe einfängt und vermittelt.

„Frag nicht warum“ kommt keineswegs schnulzig daher, sondern ganz das Gegenteil ist der Fall: Rhythmisch lädt die Single dazu ein, sich seine bessere Hälfte zu schnappen, zu tanzen und das Leben und die Liebe zu feiern. Das Piano gibt die eingängige Melodie vor, begleitet wird es von einem sommerlichen Schlager-Arrangement und Franziskas einzigartiger Stimme. Im Kontrast zu den kräftigen Discofox-Beats steht der Text, eine ergreifende Liebeserklärung mit viel Tiefgang und Gefühl. Franziska vermittelt die Zeilen authentisch und lebensnah, weich gesungene Strophen wechseln sich mit energetischen Passagen im Refrain. Das Ergebnis ist ein tanzbarer Hit mit viel Sommergefühl.

Nach dem riesigen Erfolg von „Du bist Musik“ hat Franziska für „Frag nicht warum“ erneut mit Thomas Rosenfeld zusammengearbeitet. Schon bei den Aufnahmen zur ersten gemeinsamen Single „Du bist Musik“ stimme die Chemie, der Erfolgsproduzent und die Sängerin tauschten sofort weitere Ideen für zukünftige Projekte aus. Der große Erfolg der ersten Single beschwingte die Zusammenarbeit und sie begannen die Aufnahmen zu „Frag nicht warum“.

Cover- und Textquelle: Osnaton Records

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: