Seine Texte kennen Millionen Menschen, sein Gesicht dagegen nur wenige. Tobias Reitz ist Schlagertexter und hat für die ganz großen der Schlagerbranche gearbeitet. Hier das HAUTNAH Interview

Tobias Reitz wurde 1979 in Marburg/Lahn geboren und verbrachte seine Kindheit in Nieder-Ohmen (Hessen). Nach dem Abitur und Zivildienst begann er ein Studium der Germanistik und Medienwissenschaft in Düsseldorf und schloss es 2006 mit einer Magisterarbeit über die Lebensphilosophie von Rainer Maria Rilke ab.

Während der Studienzeit traf er bei Recherchen im Internet auf die Textdichterin Heike Fransecky, die ihm den nötigen Impuls gab sich dem Schreiben zu widmen und ihm empfahl sich bei der Celler Schule zu bewerben. Kurz nach der Teilnahme dort im Sommer 2001 hatte er das große Glück eine Zusammenarbeit mit Jean Frankfurter beginnen zu dürfen, aus der u.a. Titel für Fernando Express, Michael Morgan, Stefanie Hertel, Anita & Alexandra Hofmann, Kastelruther Spatzen und schließlich Helene Fischer hervorgingen. Die ca. 20 Texte, die er für sie geschrieben hat, sind seine erfolgreichsten.

Weitere erfolgreiche Zusammenarbeiten u.a. mit Marcel Brell, André Franke, Forfeetmusic, Francesco Bruletti, Alfons Weindorf, Uwe Busse, André Stade, Dieter Brink, Willy Klüter, Billy King, Olaf Malolepski, Heiko Schneider, Uwe Haselsteiner, Walter Wessely, Stefan Moll, Tom Deininger, Flo Peil, Dieter Bohlen sowie mit der Co-Textdichterin Edith Jeske, mit der er die Celler Schule heute gemeinsam leitet.

Vor kurzem wurde Tobias Reitz mit dem „Fred Jay Preis“ ausgezeichnet und er sagt selbst darüber „Fred Jays Lieder gehören zum Soundtrack meines Lebens. Er war ein fantastischer Textdichter. Ein wirklicher Poet. Seine Worte sind zeitlos schön. Dass ich jetzt den Fred Jay Preis für meine eigenen Texte erhalte, ist unglaublich – ein Highlight meiner Karriere! Und ein wunderschönes Zeichen der Wertschätzung, die speziell für uns Autorinnen und Autoren hinter den Kulissen keine Selbstverständlichkeit ist.“

Tobias Reitz war bei Gabis-Schlager.Club zu Gast und da ist dieses HAUTNAH Interview entstanden, dass ihr euch ansehen solltet:

Textquelle: Vita Tobias Reitz

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: