Diane Weigmann präsentiert Lieder mit Herz und Hirn auf ihrer neuen EP „Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen“

Es gibt Musik die läuft täglich im Radio, sie ist nett anzuhören und plätschert im wahrsten Sinne des Wortes vor sich hin.

Und es gibt Musik, da merkt man beim Hören recht schnell, hier steckt ein Mensch dahinter der hat sich Gedanken gemacht, der hat was zu sagen und da hört man gerne zu.

Ein gutes Beispiel dafür ist die Berliner Sängerin, Komponistin und Songschreiberin Diane Weigmann.

Mit 15 gründet sie gemeinsam mit drei Schulfreundinnen in Berlin die Lemonbabies und rockte mit ihnen so manche Bühne und Club.

In den Jahren 1994 bis 2002 hat die Band in wechselnder Besetzung erfolgreich vier Alben veröffentlicht.

Als einzigste, ist Diane vom ersten Moment der Gründung der Band bis hin zu dem Tag, an dem sich die Lemonbabies in eine Pause (mit offenem Ende) verabschieden dabei.

Die Entscheidung die Lemonbabies auf “Eis zu legen” bedeutet für Diane allerdings keineswegs das musikalische Aus.

Ganz im Gegenteil, sie absolviert in Hamburg einen sechswöchigen Kurs für „Populärmusik“ und richtet sich nach ihrer Rückkehr in Berlin ein kleines Studio in dem sie Musik für Werbung, Film, Funk und Fernsehen komponiert, ein.

So produzierte sie u. a. mit Jens Oettrich  über Jahre den jeweiligen TV-Kampagnensong für Lenor.

Auch schreibt und textet sie für verschiedene deutsche Künstler, wie u. a. Howard Carpendale, Christina Stürmer, die Höhner, Curt Cress, Thomas D., Yvonne Catterfeld, Juli, Jess (No Angels), Voxxclub, André Stade, Luttenberger Klug und Vanessa Maurischat.

Zusammen mit Michael Beckmann (Rainbirds) produzierte sie außerdem Film- und Werbeproduktionen, Songs für den Kinofilm Wendy 2 und schrieb mit Till Brönner den Titelsong für KI.KA-Live.

Schließlich erscheint 2005 ihre erste Single „Das Beste“.

Diese stieg auf Platz 24 der deutschen Charts ein, das dazugehörige Album “Diane” und die Single hielten sich gleich mehrere Wochen erfolgreich in den Charts.

Im selben Jahr kam es übrigens auch zur Nominierung für die German Radio Awards in der Kategorie „best female pop national“.

Und auch als Vocalcoach für Schauspieler und Sänger wie z. B. Julie Engelbrecht, Jana Pallaske, Dennenesch Zoudé und Bushido machte sie sich einen Namen.

Mit anderen  Worten Diane Weigmann ist eine emsige und kreative Person, die als Sängerin und Songschreiberin nicht nur eine ganze Reihe von eigenen Alben und wunderbaren Songs, sondern auch so einige Gastspiele bei verschiedenen renommierten Musikern (u. a. die Ärzte, Bela B oder Thomas D.) vorzuweisen hat.

Vor allem aber ist Diane Weigmann eine der interessantesten und talentiertesten Text- und Songschreiberinnen dieses Landes, die Lieder schreibt, die ungewöhnlich ( im positiven Sinne) echt, glaubhaft und punktgenau sind ohne Angst vor echten Gefühlen.

Auch wenn es ím Augenblick schwer ist den Mut zu bewahren, sich nicht aufzugeben und sich aufzurappeln und kreativ zu bleiben, Diane Weigmann ist es trotz Konzertabsagen, dem direkten Kontakt zu den Fans und Einnahmeverlusten  mit ihrer EP „Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen“ in der Zeit des Lockdown gelungen wunderbare Lieder zu erschaffen.

Schon der erste Song „Du leuchtest“ erzählt eine mutmachende Geschichte im fröhlichen eingängigen Sound verpackt, über Menschen die anders sind als andere und die es nicht immer leicht haben und hatten.

 Es ist ein echtes aufbauendes Lied  für Menschen, die immer wieder an sich selbst zweifeln und den Glauben an sich verlieren, sich selbst oft klein machen, Ängste haben und sich verstecken, die aber immer wieder aus der grauen Masse der  herausstechen und stolz auf sich und das Geschaffene sein können um einfach zu „leuchten“.

Dabei ist es die einmalige wandelbaren Stimme der sympatischen Sängerin, die einen 100%igen Wiedererkennungswert besitzt und den neuen Liedern der EP, die sich musikalisch mal leicht und poppig modern präsentieren, aber auch mal leise und nachdenklich ist, wie in „Wegesehen“ und emotional wie in „Alles vom Tisch“,

Leben einhaucht.

So haben die neuen Songs immer genau DAS gewisse Etwas, welches Diane ihren  wunderschönen Liedern in durchdachten Texten gefasst mit auf den Weg gibt.

Fazit: Wer musikalische handgemachte Perlen, die anders sind als das oftmals recht eintönige Radioeinerlei sucht und noch bei mit Herz und Hirn erdachten deutschsprachigen Texten zuhören kann, ist bei Diane Weigmann und ihrer neuen EP absolut richtig und gut aufgehoben.

„Denn gute Lieder sind die, die immer etwas zu erzählen haben“ sagt Diane.

Auf ihrer neue EP tut sie genau dieses, sie erzählt musikalische Geschichten über das Leben, Lieben und Loslassen, über das, was Menschen ausmacht, sie fühlen, sie beeinflusst und prägt.

Mit ihren empfindsamen Popsongs gelingt es ihr wie kaum einer anderen uns in unterschiedlichste Gefühlswelten mitzunehmen, zurück bleibt immer ein wohlig, warmes und gutes Gefühl, Lebenslust und das große Glück die kleinen Dinge wieder zu sehen und zu erkennen.

Danke Frau Weigmann für die EP und die wunderbaren Texte!

Mehr Infos über die Sängerin und ihre EP unter :

https://www.dianeweigmann.de

www.youtube.com/watch?v=4VLNLPXHK28

Aktion: Hol dir deine signierte EP mit Widmung:

https://tickets.diane-weigmann.de/produkte/32189-ep-die-wahrheit-liegt-irgendwo-dazwischen

Nur im Diane Shop kann man die EP signiert mit persönlicher Widmung zwei Wochen vor der digitalen Veröffentlichung bestellen. Wenn man die CD verschenken möchte, kann man sich sogar noch wünschen, was genau in so einer Widmung stehen könnte oder Namen nennen.

Diese Aktion gilt nur bis zum 07.042021  23:59 Uhr! Danach gibt es zwar signierte, aber keine gewidmeten Exemplare mehr.

Text: Stefan Peter (Gastautor bei Gabis-Schlager.Club)

Grafik: Stefan Peter  Fotos: Outdoor Bilder by Delia Baum – Indoor Bilder by Anne de Wolff

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: