Schlagerpop Shooting-Star Sonia Liebing startet richtig durch!

Schlager ist in, Schlager ist frisch und modern, Schlager ist jung, tanzbar, macht Spaß, gute Laune und der Schlager ist auch, wenn es tatsächlich kaum zu glauben ist, Menschen gibt die da anderer Meinung sind, viel viel besser als sein Ruf.

Besonders in den letzen Jahren hat sich das Image und die Akzeptanz des Schlagers in der Öffentlichkeit, dank vieler neuer Sänger und Sängerinnen, die mit Talent, Können, viel Frische, Freude und Selbstbewusstsein auf die Bühnen gehen und die dieser Musik mit viel spürbarer Freude neues Leben einhauchen, sehr zum Positiven gewandelt.

Vor allem ist das Publikum, dass die coolen und modernen Sounds immer wieder auf so mancher Schlagerparty liebt und feiert jünger und offener geworden.

Das liegt unter anderem auch an ihr:  Sonia Liebing, einer sehr talentierten und bereits recht erfolgreichen jungen Sängerin, die von sich stolz behauptet:

 „Ich bin musikalisch bis in jede Ader, bis in jeden Nerv.“

Eine Aussage, die nicht von ungefähr kommt, denn schon als Baby habe Sonia (*06.09.1989) den Rhythmus im Blut gehabt, erinnern sich ihre Eltern.

„Ich singe seit ich denken kann“, sagt die gebürtige Kölnerin über sich selbst. „Auch meine Liebe zum Schlager fing ganz früh an.

„Mit Andy Borg und Roy Black bin ich aufgewachsen.

Am liebsten hat mein Papa die Flippers gehört – ein Lieblingssong von ihm war, ganz klar: „Meine kleine Sonja“.

Irgendwann kam dann Wolfgang Petry dazu. Schlager war der Soundtrack ihrer Kindheit und begleitet sie seitdem jeden Tag: Ich singe jeden Tag, manchmal sogar einfach nur so vor mich hin ohne es zu merken. Unter der Dusche, im Auto … einfach überall.“

Später sang sie im Chor, war Sängerin in einer Schülerband.

Nach der Schule machte Sonia Liebing zunächst eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau, orientierte sich nach der Elternzeit jedoch beruflich neu.

2017 eröffnete die zweifache Mutter mit ihrer Schwägerin ein Kosmetik-Studio.

Aber irgendwann war die Liebe zur Musik so groß, das sie sich auf der Schlagerkult Messe im Februar 2018 ein Herz fasste und sich auf die Schlager-Bühne wagte.

Mit „Jugendliebe“ von Ute Freudenberg hat das Gesangstalent den Erfolgsproduzent Stefan Pössnicker für sich gewonnen.

„Er hat meinen Auftritt als Messebesucher zufällig miterlebt und sprach mich anschließend an: Mädchen, dich brauche ich. Hast du nicht Lust mit mir zu arbeiten?“ Manchmal passt es einfach!

Quasi über Nacht hatte die schlagerbegeisterte junge Frau auf Initiative des fränkischen Hitproduzenten ein Dreamteam an ihrer Seite, zu dem

neben dem Produzenten-Duo Stefan Pössnicker auch Armin Pertl gehört und die der jungen Frau die Songs förmlich auf den Leib schrieben.

Gleich die Debüt-Single „Tu nicht so“, aus der für Sonia Liebing brennenden Hitschmiede, platzierte sich in den Top20 der Airplaycharts – für eine Newcomerin außergewöhnlich erfolgreich!!!

Das Video zur Single „Tu nicht so“ hat mittlerweile auf Youtube weit über 5.213.141 Aufrufe.

Mit anderen Worten ein Einstieg wie aus dem Bilderbuch.

Das ist nun fast schon wieder Geschichte, denn nun steht der bodenständige Shooting-Star der Deutschen Schlagerpopszene mit dem neuen 2. Album „Absolut“ in den Startlöchern, um sehr authentisch und mit viel Liebe zum Detail, ihre Fans musikalisch zu erfreuen.

So erwartet frischer poppiger moderner Schlagerpopsound zum Tanzen, träumen oder auch feiern, den geneigten Schlagerfreund.

Dabei präsentiert sie mal frech mit Augenzwinkern, fröhlich oder auch mal nachdenklich ihre 14 neuen Songs, die sie „Absolut“ mit Herz, Leidenschaft und sehr überzeugend mit toller Stimme eingesungen hat.

Diese erzählen kleine Gesichten über u. a. das sich Finden, Flirten, Verlieren und wieder zusammenkommen, Liebe, Herz und Schmerz sind teils sehr persönlich und auch mal autobiografisch („Mutterherz“, „Für die Ewigkeit“).

Und so wird beim Hören sehr schnell klar, diese junge Dame wird mit Sicherheit weiter und es sei ihr von Herzen gegönnt, für größere Aufmerksamkeit sorgen und sich mit etwas Glück in die Liga von Helene, Andrea, Michele und Co. singen.

Wobei natürlich nicht ihre aktuellen Hits „Ich will mit Dir“ und auch „Maybe“ mit DJ Herzbeat, die sehr erfolgreich auf den Schlagerkanälen laufen, nicht auf der neuen CD fehlen, die das wirklich tolle und eingängige neue Album abrunden und bereichern.

Text: Stefan Peter (Gastautor für Gabis-Schlager.Club)

Cover: Universal

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: