Junger Schlager erobert „Stapelhaus am Dom“ in Köln

Obwohl es in der momentan schwierigen Zeit schwer ist Veranstaltungen durchzuführen oder nach den Einschränkungen und einzuhaltenden Hygienemaßnahme genehmigt zu bekommen, haben Daniel und Danny von „Foxbeat“ zu einer kleinen aber feinen Schlagerparty ins „Stapelhaus am Dom“ eingeladen. Etwa 100 Gäste waren der Einladung gefolgt und der Eintritt war frei. Es war einer der ersten Veranstaltungen dieser Art nach langem Warten und Lockdown in Köln.

Nach der Anmoderation von Daniel und Danny spielte Laura Hessler den Eisbrecher des Abends, die von den Gästen gebührend empfangen und gefeiert wurde. Sie war ja auch schon bei „immer wieder Sonntags“ zu sehen und sang eigene aber auch bekannte Coversongs und wurde dafür mit viel Beifall belohnt.

Nach einigen Songs von „Foxbeat“ stellte der „Der Schlagergotti seine bekannten Coversongs vor.

Dann betrat einer der Höhepunkte des Abends die Bühne. Es war keine geringere als die aus Funk- und Fernsehen bekannte Kölnerin Sonia Liebing. Sonia war sehr gerne der Einladung ihres alten Freundes Daniel gefolgt. Sie ist mittlerweile eine erfolgreiche Sängerin geworden, die mittlerweile Dauergast in den großen Schlagerveranstaltungen von Florian Silbereisen ist. Einen Abend vorher war Sonia sogar noch in der TV Show von Florian Silbereisen zu sehen „Schlagerlagerfeuer – Die Strandparty 2020“. Sie performte unter dem Beifall ihrer Fans und Zuschauer ihre Songs.

Den Abend beschloss die noch sehr junge, aber sehr talentierte Celina. Mit ihrer Powerstimme konnte auch sie das Publikum begeistern. Wenn sie weiter so an ihrer Karriere und Ausbildung arbeitet, kann sie bestimmt sehr erfolgreich werden.

Dass die beiden Organisatoren Daniel und Danny in Zusammenarbeit mit dem Wirt des Stapelhauses eine gelungene Veranstaltung auf die Beine gestellt haben wurde am Ende mit großem Applaus von den Gästen gewürdigt. Sogar das kontrollierende Ordnungsamt gratulierte und attestierte ihnen eine gelungene Organisation und Durchführung nach allen geltenden Regelungen.

Im Gespräch mit Daniel erwägt er die Möglichkeit einer Wiederholung einer solchen Party. Die Künstler bekamen selbstverständlich keine Gage, da die Veranstaltung den Gastwirt unterstützen sollte. Es wurde allerdings ein Hut umhergereicht, wo jeder eine Geldspende hinwerfen konnte. Das so eingenommene Geld wurde dann unter den Künstlern aufgeteilt.

Es sei noch zu erwähnen, dass Andreas Rosmiarek von Fiesta Records den ganzen Abend mit seinen Künstlern vom Label zusammen verbracht hat und viele liebe Worte fand für jeden Einzelnen für seinen Auftritt und das Unterstützen der guten Sache.

Hier könnt ihr euch gerne den kompletten Zusammenschnitt der Talks mit den Künstlern und deren Liveauftritte anschauen:

Klickt euch hier gerne in die Fotosession des Abends:

116105846_662749034454520_185282195534689218_n

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: